Luthern

Das Dorf liegt sonnig gelegen in einem wunderschönen Tal an der Grenze zwischen Kanton Luzern und Kanton Bern. Die vorherrschende Farbe ist sicherlich grün.
In Luthern reihen sich die stattlichen Häuser um die Linde auf dem Dorfplatz. Der Dorfkern mit der Pfarrkirche St. Ulrich aus dem Rokoko und den umliegenden Häusern – Pfarrhof, Gemeindehaus und Zehntenspeicher – formieren ein schmuckes Dorfbild. Der Gasthof Sonne rundet die Idylle ab. Die Gebäude stehen alle unter Denkmalschutz. So auch der Gasthof Krone unterhalb der Kirche. Im Mittelalter bildete das Luthertal mit der Burg Waldsberg eine Herrschaft. Der erste schriftliche Nachweis von Luthern, damals als Lutrun bekannt, stammt aus dem päpstlichen Verzeichnis vom Jahr 1275. 1278 waren die Emmentaler Freiherren von Affoltern die Besitzer. Davon zeugt bis heute das Wappen von Luthern: Die Luthern wird darauf symbolisch als weisser Wellenbalken dargestellt, der Apfelbaum samt Äpfel erinnert an die Gründer, die Freiherren von Affoltern. Affoltern bedeutete „bei den Apfelbäumen“.

Nicht verpassen

Pfarrkirche Sankt Ulrich

Das Gemeindehaus

Luthern-Bad

Besonderheiten

print
Es gibt derzeit keine bevorstehenden Veranstaltungen.
Einwohner: 1281
Höhe: 775 m ü.M
Kanton: Luzern
Kultur
Landschaft
Gastronomie